Theudebald von Franken, 555